DAFV Klötze und Umgebung e.V., Ortsgruppe Apenburg

Direkt zum Seiteninhalt

Das Fangen von Fischen und deren Nutzung als Nahrungsmittel ist in der menschlichen Entwicklung fest verankert! Schon die ersten Zweibeiner in der Menschheitgeschichte nutzten das reichhaltige Angebot der Seen, Flüsse und Meere. Kein Wunder, denn Fisch ist eine willkommene Abwechselung auf dem Speiseplan und läßt sich auf vielfältigste Art und Weise zubereiten: geräuchert, gekocht, gebraten, getrocknet oder auch roh - Fisch enthält viele Nährstoffe, die der Entwicklung der Menschen zuträglich sind. Und Fisch ist ein für fast jedermann bekömmliches Gericht!

Kein Wunder, daß durch die umfangreiche und leichtsinnige Befischung der Gewässer als auch durch deren Verschmutzung der Bestand an verwertbarem Wassengetier dramatisch abgenommen hat!


Die Menschen, die sich in Anglervereinen zusammengefunden haben, sind Menschen mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewußtsein für die Fische und für die Natur im Allgemeinen.

Angler kann nur der werden und sein, der im Einklang mit der Natur seinem Hobby nachgeht und für deren Fortbestand eintritt. Nicht zuletzt deshalb gibt es in unserem Land strenge Regeln für den Erwerb der Angelberechtigungen und für die Ausübung der Fischwaid !

Zurück zum Seiteninhalt